header
Religiöse Orientierungstage

 



"Man hatte die Möglichkeit über sich selbst, über andere und über die Welt nachzudenken. Sie waren ein schönes Angebot, um sein Leben zu überdenken." (J.B.)



Woher komme ich? Wohin gehe ich? Wie kann ich gut leben? Was gibt meinem Leben Halt? Woran kann ich mich orientieren? 

Mit diesen und ähnlichen Fragen, die sich im Übergang von Schule zu FSJ, BuFwDi, Berufsausbildung oder Studium ergeben, haben die Schüler/innen der Jahrgangsstufe 11 die Gelegenheit sich in den "Religiösen Orientierungstagen" auseinanderzusetzen.

Außerhalb des 45 Minutentakts und in der Regel außerhalb der Schule, bieten Kollegen und Kolleginnen unterschiedliche Angebote an, um den Fragen des Lebens und sich selbst auf die Spur zu kommen.



"Mir haben die O-Tage viele spannende Erfahrungen und Erkenntnisse gebracht. Auch wenn es im Kloster anstrengend war, um 5.15 Uhr aufzustehen und erst um 7.30 Uhr zu frühstücken, konnte ich mich voll auf meine Religion konzentrieren, aber auch nette Menschen mit großem Herz kennen lernen. Ich kann das Angebot jedem weiterempfehlen."  (E.R.)



"Es hat Spaß gemacht mit Freunden durch die Natur zu laufen (...) und man hatte mit Leuten Kontakt, mit denen man noch nie geredet hat." (M.S.)



"Es war interessant die Orientierungstage außerhalb zu verbringen. Insgesamt waren die O-Tage eine neue Erfahrung." (D.B.) 



"Unsere Unterkunft auf der Amöneburg war gut, das Essen war in Ordnung. Abends haben wir mit der gesamten Gruppe zusammen Zeit verbracht. Die Gruppengemeinschaft war sehr gut. Rückblickend würde ich mich wieder für dieses Angebot entscheiden." (L.W.)



"Ich habe mich für ein philosophisches Thema entschieden. Dieses war interessant und für mich komplettes Neuland."  (N.N.)



Interessantes


Eltern- / Schülerinfo
Angebote 2017
Bildergalerie
FAQ