header
Umwelt-AG

Leitung

Frau Müller-Mohr

 


 

 Seit dem Schuljahr 2011/2012 betreut das Umweltzentrum Fulda den Wahlunterricht “Ökologische Bildung“ an der Freiherr-vom-Stein-Schule. Einen Schwerpunkt des Unterrichts bildet die Schulgartenarbeit im Jahreslauf mit dem Ziel, grundlegende Kenntnisse zum Lebensraum Garten und Fähigkeiten des Gärtnerns zu vermitteln. Aufbau und Pflege des Bodens sowie die Lebensansprüche der Pflanzen und Bodentiere stehen dabei im Mittelpunkt.

Solange die Witterung es zulässt, vom zeitigen Frühling bis in den späten Herbst, arbeiten die Schülerinnen und Schüler praktisch im Freiland. Sie bereiten die Beete vor, ziehen Pflanzen an und versorgen sie bis zur Ernte. Im Winter ist Zeit für den Erwerb von Hintergrundwissen, die Planung des neuen Gartenjahres und für Experimente und Untersuchungen im Labor.

Im Schuljahr 2011/12 haben die Schülerinnen und Schüler ein Kartoffelprojekt bearbeitet und einiges über die Kultur und die Geschichte der Kartoffel gelernt. Daneben wurden die Garten(un)kräuter besprochen. In diesem Zusammenhang entstand auch eine Rezeptsammlung für Brennnesselgerichte. Zum Abschluss der Saison wurde zusammen mit den Eltern ein Kartoffelfest im Schulgarten gefeiert.

Im Schuljahr 2012/13 konnten die Schülerinnen und Schüler, dank eines Zaunes gegen die Kaninchen, verschiedene Gemüse in Mischkultur anbauen. Ein Apfelbaum wurde gepflanzt und Sichtschutzelemente aus Weiden geflochten. 15 verschiedene Tomatensorten wurden ausgesät und die Jungpflanzen pikiert und großgezogen.

 

 

 

Pflanzloch herstellen


Der Baum steht!

Bodenuntersuchung

Tomaten pikieren

Sichtschutz aus Weide herstellen

 

Ziele:
Erwerb ausgeprägteren Wissens über Pflanzen und Kleintiere. Ganz wichtig ist uns auch der Umgang mit Pflanzen und Tieren. Selbstverständlich soll auch die AG sehr viel Spaß bereiten.

Treffpunkt:
Bei warmen Temperaturen im Schulgarten, sonst : Biologiefachraum, Termin: siehe Stundenplan

Voraussetzungen:
Bitte schmutzunempfindliche Kleidung anziehen. Sonst gibt es keine Voraussetzungen, alles weitere lernt man in der AG.