header
Artikel vom
04.12.2019
Vorweihnachtliches Europa

Die Freiherr vom Steinschule freut sich, auf ein ganz besonderes Ereignis hinweisen zu können. Es handelt sich um eine Ausstellung von Werken ihrer Schülerinnen und Schüler, die in den letzten drei Schuljahren am Europäischen Wettbewerb teilgenommen haben und zwar mit ganz beachtlichen Erfolgen.

Der Wettbewerb steht in Deutschland unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und wird von den Kulturministerien der Länder begleitet und gefördert. Das Ziel ist es, bei den Heranwachsenden das Bewusstsein für den europäischen Gedanken zu schärfen und das Gemeinschaftsgefühl zu festigen.

Mittlerweile nehmen jährlich alleine in Deutschland durchschnittlich 80.000 Schülerinnen und Schüler an dem Wettbewerb teil. Die Freiherr vom Steinschule ist auf Initiative ihrer Kunstlehrerin Ursula Bernhardt, die das Projekt seitdem verantwortlich betreut, seit 2017 dabei. Inzwischen sind 140 Werke entstanden, alle hergestellt im Kunstunterricht der Klassen fünf und sechs. Es handelt sich um Zeichnungen und Gemälde jeweils unter einem vorgegebenen Motto, das den Blick auf Europa richten soll.

Jedes Jahr gehörten Steinschülerinnen und -schüler zu denjenigen in Europa, deren Werke prämiert und ausgezeichnet worden sind. Das macht das Stein-Gymnasium vor allem deshalb stolz, weil es Europaschule ist.

Um die Leistungen der jungen Lernenden auch in der Öffentlichkeit angemessen zu würdigen, werden die Werke jetzt in der bekannten Fuldaer Galerie „Kunst im Kutscherhaus“ und dem der Galerie angeschlossenen Zaubergarten präsentiert.

Ausstellungseröffnung ist am Samstag, dem 14. Dezember, um 16:00 Uhr. Zur Eröffnung werden die Bilder großformatig an eine Häuserwand gestrahlt. Im festlich illuminierten Zaubergarten werden Glühwein und Kinderpunsch ausgeschenkt. Außerdem arbeiten die Schülerinnen und Schüler der Unterstufe zur Zeit an ganz individuellen Weihnachtskarten, die während der Ausstellung verkauft werden. Der Erlös beider Aktionen wird für einen guten Zweck gespendet.

Die Galerie befindet sich in der Gutenbergstraße 4. Die Ausstellung läuft bis einschließlich 22.12.2019 und ist von Montag bis Donnerstag jeweils von 16:00 bis 18:00 Uhr und am Freitag bis 20:00 Uhr geöffnet.



blog comments powered by Disqus