header
Artikel vom
11.03.2019
Spaß an der Mathematik als gemeinsamer Schlüssel zum Erfolg

In einer kleinen Feierstunde ehrten die Mathematiklehrerinnen und -lehrer der Freiherr-vom-Stein-Schule die diesjährigen Preisträger gleich zweier Mathematikwettbewerbe:

Zum einen ging es um den 51. Mathematik-Wettbewerb des Landes Hessen für die Jahrgangsstufe 8, zum anderen wurde der Erfolg beim internationalen „Bolyai“-Wettbewerb ausgewertet.

Letzterer startete erstmalig 2004 in einem Budapester Gymnasium und wurde von dort in viele andere Länder exportiert. Zur Erfolgsgeschichte dieses Wettkampfs gehört, dass er heute allein in Ungarn über 100.000 Teilnehmer hat. In Deutschland sind es im Schuljahr 2018/19 immerhin fast 19.000 Teilnehmer aus allen Bundesländern. Ziel des Wettbewerbs ist es, junge Mathematiker zum kreativen Lösen der Wettbewerbsaufgaben herauszufordern. Zur Besonderheit des Formats gehört, dass hier nicht alleine, sondern im Team gearbeitet wird. Dies ist sicher einer der vielen Gründe für den großen Erfolg des Wettbewerbs – das Lösen der Aufgaben im Team mit Freunden macht Vielen eben mehr Spaß, als alleine über der richtigen Lösung zu brüten.

An der FvSS waren in diesem Jahr 220 Teilnehmer in 58 Teams mit Begeisterung dabei. Die wachsende Beliebtheit des Wettbewerbs freut die Schulgemeinschaft und passt gut zur Steinschule, die ja als Europaschule ausdrücklich die Verbindung zu anderen europäischen Ländern fördert.


Folgende Schülerinnen und Schüler erhielten Urkunden und Preise für ihre Leistungen:

Beim 51. Mathematik-Wettbewerb des Landes Hessen haben die zweite Runde erreicht:
Jonas Bug, Johanna Roth, Timo Fransen, Janne Lange und Tara-Yasmin Heil

Beim internationalen Bolyai-Mathematikwettbewerb haben das Team “Eukalyptusbombe” (Jonas Bug, Havish Chelikam, Nico Krah, Leonhard Münker) aus der Klasse 8B den hervorragenden 2. Platz, das Team „Lucksemburger Jungs“ (Samuel Fast, Florentin Hau, Aaron Reimund) in der Wertung der Jahrgangsstufe 12 den beachtenswerten 8. Platz in Hessen errungen.



blog comments powered by Disqus