header
Artikel vom
20.05.2019
Leichtathletinnen belegen Platz 2 und bejubeln die Qualifikation für das Landesfinale

Mit einem tollen Teamgeist und hervorragenden Einzelleistungen hat die Mädchen Leichtathletikmannschaft in der Wettkampfgruppe II (Jahrgänge 2002 bis 2005), beim Regionalentscheid Jugend trainiert für Olympia in Bad Sooden - Allendorf die Qualifikation für das Landesfinale erreicht. Durch die Zusammenlegung von zwei Wettkampfregionen konnten sich die ersten zwei Platzierten für das Landesfinale am 12.06. in Gelnhausen qualifizieren.

Bereits bei der ersten Wettkampfdisziplin des Tages, dem Hochsprung, glänzte Tabea Vogel mit einer persönlichen Bestleistung und übersprang 1,58 m.

Gute Sprint- und Weitsprungleistungen von Louise Willmer, Paula Sauerbier und Adelina Hadzic festigten den 2. Platz. Lediglich im Speerwerfen konnte das Team keine Spezialistinnen in den Wettkampf bringen. Dafür punkteten Sabina Spomer und Sarah Schmidt beim Kugelstoßen.

Großartige Leistungen zeigten Antonia Seemann, Johanna Roth und Lena Müller beim 800m Lauf. Antonia Seemann verbindet mit der Laufbahn in Bad Sooden besondere Erinnerungen, bereits im letzen Jahr konnte sie dort eine persönliche Bestleitung (2:33 min) laufen, die sie in diesem Jahr noch einmal mit einer Zeit von 2:26 min. unterbot.

Die abschließende 4 x 100m Staffel sicherte den 2. Platz. Siegreich war, wie auch schon im letzten Jahr, die Mannschaft des Goethe - Gymnasiums aus Kassel.

Zusammen mit der Mädchenmannschaft freut sich Sportlehrerin Monika Wilde auf das Erlebnis Landesfinale!



blog comments powered by Disqus