header
Artikel vom
11.02.2019
Klimaworkshop statt Schulstreik gegen den Klimawandel

Der Klimawandel. Ein Thema, das jeden von uns betrifft und über das tagtäglich in den Nachrichten, der Politik oder auch in der Schule diskutiert wird.

Seit mehreren Jahren steigt die Durchschnittstemperatur drastisch an. Nach wissenschaftlichen Untersuchungen wird sich die Erde bis zum Jahre 2100 um weitere 1,8 bis 4 Grad Celsius erwärmen. Die schweren Folgen des Klimawandels sind schon heute erkennbar.

Nicht nur wir als SV der Freiherr-vom-Stein-Schule Fulda sehen den Klimawandel als ein großes Problem an. Seit mehreren Wochen gehen tausende Schülerinnen und Schüler weltweit während der Schulzeit Freitagmorgens auf die Straße, um gegen den Klimawandel unter dem Motto #FridaysForFuture zu demonstrieren.

Ausgelöst wurde diese Aktion durch die 16-jährige Greta Thunberg aus Schweden, nachdem sie auf der Klimakonferenz in Kattowitz Schülerinnen und Schüler dazu aufgerufen hatte, sich für den Klimaschutz einzusetzen.

Auch wir als SV der Freiherr-vom-Stein-Schule Fulda wollen uns für den Klimaschutz stark machen. Statt zu streiken fand deshalb von der SV aus am Freitag den 08.02.2019 ein Klimaprojekt für alle 11. Klassen unserer Schule statt.

Die Schülerinnen und Schüler der E-Phase nahmen drei Stunden an einem Klimaworkshop zum Thema Klimagerechtigkeit teil. Dazu kamen ausgebildete Klimabotschafter*innen des SV-Bildungswerkes aus Berlin nach Fulda an unsere Schule.

Gemeinsam im Klassenverband erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler, wer für den Klimawandel verantwortlich ist und wer vor allem die Folgen zu spüren hat. Dabei fiel auf, dass es auf unserer Erde große Unterschiede bezüglich der Verteilung der Bevölkerung, des Reichtums oder auch der CO2-Emissionen gibt. Um das Problem der Ungerechtigkeit zu lösen, wurden verschiedene Lösungsvorschläge gesammelt und diskutiert, ebenso die Frage, was jeder einzelne gegen den Klimawandel tun kann.

Fest steht, jeder kann etwas für den Klimaschutz tun und jeder kann heute schon damit anfangen! Das Projekt zeigte, Klimaschutz kann hier und jetzt passieren!

von Ann-Marit Herzig und Nele Hohmann (Oberstufensprecherinnen der FVSS)



blog comments powered by Disqus