header
Artikel vom
05.11.2019
Freiherr-vom-Stein-Schule Fulda für digitale Kooperation ausgezeichnet

fuldainfo.de/freiherr-vom-stein-schule-fulda-fuer-digitale-kooperation-ausgezeichnet/

Die digitale Plattform eTwinning vernetzt Schulen in ganz Europa und bietet Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zum Austausch über Unterrichtsmethoden und gemeinsame Lernaktivitäten. Heute hat nun die Kultusministerkonferenz das eTwinning-Qualitätssiegel an Schulen verliehen, die sich in besonderer Weise durch ihre europäische Projektarbeit auszeichnen. Neben vier weiteren hessischen Schulen darf sich auch die Freiherr-vom-Stein-Schule Fulda freuen, die für ihre Projekte „Construire ensemble/zusammen bauen“, „Interroga Mulieres/Ask Women“ und „The Odyssey of words 3“ gleich dreifach geehrt wurde. Dazu sagte Hessens Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz: „Dank eTwinning können sich Lehrkräfte mit ihren Kolleginnen und Kollegen in ganz Europa austauschen und gelungene Ansätze in ihren Unterricht integrieren. Zudem bietet die Plattform Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit, mehr über den Schulalltag von Kindern und Jugendlichen in den europäischen Nachbarländern zu erfahren und ihre Kultur kennenzulernen. Dass auch in diesem Jahr wieder hessische Schulen ausgezeichnet werden, freut mich sehr.“ eTwinning ist Teil des EU-Programms Erasmus+ und ermöglicht die digitale Zusammenarbeit von aktuell 200.000 teilnehmenden Schulen. Die Nationale Koordinierungsstelle ist beim Pädagogischen Austauschdienst des Sekretariats der Kultusministerkonferenz angesiedelt und unterstützt die teilnehmenden deutschen Schulen durch Beratung, Fortbildung und Unterrichtsmaterialien. „Die Freiherr-vom-Stein-Schule berücksichtigt das Programm in ihrem Schulkonzept und zeigt, wie digitales Lernen einen Beitrag zu gegenseitigem Verständnis leisten kann“, so Lorz weiter. „Ich danke der Schule für ihre Teilnahme und gratuliere herzlich zu dieser besonderen Auszeichnung.“ +++ pm



blog comments powered by Disqus