header
Artikel vom
20.06.2019
"Fröhlich singt und swingt der Chor“ - Sommerkonzert der Chorgruppen

Im vollbesetzten Atrium der Freiherr-vom-Stein-Schule fand vergangene Woche das Sommerkonzert der Chorschwerpunktklassen und der Chor-AG statt. In verschiedenen Formationen präsentierten die Sängerinnen und Sänger traditionelle und moderne Chorliteratur.

Eröffnet wurde der Abend mit dem schwungvollen Lied „Vorhang auf“ von Helmut Maschke, das alle drei Chorgruppen gemeinsam vortrugen. Die Ankündigungen in der Strophe des Liedes „fröhlich singt und swingt der Chor“ und „wollen euch zum Staunen bringen“ sollten sich im Laufe des knapp einstündigen Programms bewahrheiten.

Mit viel Lust und Freude am Singen begeisterte die Chorschwerpunktgruppe der Klasse 5 mit den Liedern „Let’s say hello“, „Jimba, Jimba“, „Senjua“, „Afrika“ und „Banuwa“. Die Programmauswahl spiegelte das gesamte Schuljahr wieder, denn die ersten beiden Lieder gehörten zu den Songs, die zu Beginn der gemeinsamen Arbeit im Herbst 2018 gesungen wurden. Die Entwicklung, die die Gruppe im Verlauf des Schuljahres gemacht hat, zeigte sich in den letzten drei Liedern des Programmblocks, da diese als zwei- bzw. sogar vierstimmiger Kanon vorgetragen wurden. Alle Lieder wurden zusätzlich durch eine passende Bodypercussion oder durch Bewegungen aussagekräftig unterstützt.

Die Chorschwerpunktgruppe der Klasse 6 zeigte ihr Können mit dem aktuellen Hit „Shotgun“ von Georg Ezra, dem von südamerikanischen Rhythmen geprägten „Dance with me“, das zudem englische und auch spanische Textabschnitte enthielt, und dem vierstimmigen Kanon „Feel the rhythm“. Gemeinsam mit der Chor-AG führten sie „Thank you for the music“ von ABBA auf.

Durch einen sehr einheitlichen Chorklang überzeugte die Chor-AG. Sie besteht in diesem Schuljahr zwar nur aus 15 Schülerinnen und Schülern, brachte das Publikum aber mit dreistimmig vorgetragenen Stücken zum Staunen. Besonders beeindruckten drei jugendliche Sänger, die den Chorsätzen mit ihrer Männerstimme ein gutes Fundament verliehen. Das getragene „Only Time“ der irischen Sängerin Enya wurde gefühlvoll von Stefanie Root am Klavier begleitet. Großen Applaus erntete der Hit „Top of the world“, mit der Klavierbegleitung durch Andreas Hause. Mit ruhigeren Klängen von Sarah Quartels „All the way home“ verabschiedete sich die Chor-AG. Hier konnten die Schülerinnen und Schüler – unterstützt von Sofia Root am Klavier – unter Beweis stellen, dass sie auch hohe Tonlagen sicher beherrschen.

Zum Abschluss des Abends wurden alle drei Formationen nochmals zu einem großen Chor zusammengefügt. Unter der Leitung von Dorothea Mihm interpretierten die knapp 70 Sängerinnen und Sänger beschwingt und mit einem guten Gefühl für Rhythmus ein Arrangement von „The lion sleeps tonight“. Urlaubsgefühle und Ferienstimmung kamen bei dem mit großer Sicherheit vorgetragenen vierstimmigen Kanon „Lazing in the Summersun“ und beim darauffolgenden, ebenfalls vierstimmigen, Ferien-Quodlibet auf. Fast schon hymnisch wirkte dagegen das sehr klangvoll vorgetragene Stück „There is sunshine“. Einen besonderen Abschiedsgruß bekam das Publikum im letzten Lied des Abends: der Kanon „Eyvallah“ enthält Abschiedsformeln in zwölf Sprachen, die von den Sängerinne und Sängern souverän gemeistert wurden. Mit ausdauerndem Applaus und stehenden Ovationen bedankte sich das Publikum bei den jungen Musikerinnen und Musiker für einen gelungenen Abend und ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm.



blog comments powered by Disqus